Schultafeln

24.07.2018

Schultafeln


Gefahrenpotenzial


Das Gefahrenpotenzial von Schultafeln - d.h. das Risiko, dass sich Teile oder das ganze Element aus den Verankerungen, Verbindungselementen oder Führungen lösen - steht in Zusammenhang mit dem Tafeltyp und den Belastungen, welchen die Tafel und ihr Befestigungssystem ausgesetzt sind.
Feste, unbewegliche Schultafeln sind im Schulalltag lediglich statischen Belastungen ausgesetzt,
bewegliche Schultafeln hingegen auch dynamischen. Dynamische Belastungen (insbesondere auch Stöße) betragen ein Vielfaches der statischen.
In vertikaler Richtung verschiebbare Flügeltafeln (Schultafeln mit Klappflügeln) sind allein auf Grund des bestimmungsgemäßen Gebrauchs hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt (Hinauf- und Hinunterfahren, Öffnen und Schließen der Flügel, Stoßbelastungen in Folge schwungvollen Hinunterfahrens etc.). Außerdem treten auf Grund der Bewegung der Klappflügel hohe Beschleunigungskräfte auf.
Zweckfremde Nutzungen (z.B. Hangeln an geöffneten Tafelflügeln) erhöhen das Gefahrenpotenzial von beweglichen Schultafeln.